08. Juli 2020

Kündigung aufgrund ungenügende Leistung/Qualität?

Seit bald 1 Jahr arbeitet eine Assistentin bei uns. Der VG war zuerst sehr zufrieden mit ihr aber nun nicht mehr (auch andere im Team haben sich beklagt). Er sieht sie nicht mehr als eine Assistentin bei uns (also auch keine interne Versetzung möglich). Die Assistentin ist auch unzufrieden: das Miteinander klappt nicht. Wir haben auch schon zu dritt ein Gespräch geführt, aber leider hat sich nichts geändert (von beiden Seiten). Nun möchte sie der VG entlassen. Was schlägt ihr vor, wie geht ihr in so einer Situation vor?

Der VG meinte, das Miteinander stimmt nicht, die Qualität, usw.

Vielen Dank für eure Hilfe.

4 Antworten

Akzeptiert durch Author

Es gibt Situationen, wo ich persönlich überzeugt bin, dass mit nicht so wenig Aufwand vieles verändert werden kann.

In deinem Fall hört sich dies absolut nicht so an. Chef unzufrieden, MA unzufrieden. Das hört sich nach sehr viel Arbeit an, um hier wieder etwas gerade zu biegen.

Da frage ich mich, wozu letztlich? Wo wäre der Nutzen?

Insofern schliesse ich mich Marc F. an - stilvolle Trennung lieber jetzt als ewig hinauszögern. Das Zwischenmenschliche weiss man vorher nicht.

Zusätzlich fallen mir noch weitere ...

Ralf M.
3 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Die Situation scheint ziemlich klar zu sein. Beide Parteien sind unzufrieden. Ich habe oftmals die Erfahrung gemacht, dass das HR hier den Stein ins Rollen bringen kann und für beide das Thema Trennung a...

Boban A.
0 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

„Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“ kommt mir spontan in den Sinn. Auch wenn ich hier meist den sozialen mime - wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Guten Arbe...

Marc F.
3 Bewertungen

Schließen