16. April 2020

Digitalisierung Arbeitszeugnisse?

Ist es rechtlich gesehen möglich Arbeitszeugnisse nur noch elektronisch auszustellen? Sprich, Arbeitszeugnisse werden rechtskonform elektronisch unterschrieben (DocuSign) und nur noch per E-Mail versendet?

3 Antworten

Akzeptiert durch Author

Vielleicht helfen diese Infos weiter, die ich mal für eine ähnliche Anfrage zusammengestellt habe:

Was ist DocuSign?

DocuSign ist eine elektronische Unterschriftsplattform. Für jedes Dokument generiert und speichert es automatisch eine komplette Historie mit Zeitstempel für jede Unterschriftsaktivität. Mit DocuSign lassen sich Dokumente elektronisch signieren, somit entfällt der Schritt, dass das Dokument ausgedruckt, unterschrieben und wieder eingescannt werden muss.

Wie sieht die Rechtslage in der Schweiz aus?

Das Schweizer Gesetz unterscheidet sich von jenen im EU-Raum.

In der Schweiz sind nur elektronische Unterschriften von akkreditierten Anbietern rechtsgültig. Die Schweizerische Akkreditierungsstelle (SAS) veröffentlicht die Liste der anerkannten Anbieterinnen von Zertifizierungsdiensten. Derzeit sind lediglich vier Stellen erfasst (vgl. https://www.sas.admin.ch/sas/de/home/akkreditiertestellen/akkrstellensuchesas/pki.html):

•Swisscom (Schweiz) AG,

•QuoVadis Trustlink Schweiz AG,

•SwissSign AG und

•das Bundesamt für Informatik und ­Telekommunikation.

Somit kann DocuSign in der Sc...

Lea H.
2 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Aufgrund dessen, dass immer mehr um nicht zu sagen ausschliesslich Bewerbungsunterlagen elektronisch eingeschickt werden müssen, wäre die elektronische Unterschrift kein Problem.

Die Papierversion hat ja den Nachteil, dass eine Unterschrift relativ leicht nachgemacht werden kann und bei einer eingescannten Unterschrift eine Prüfung fast nicht mehr möglich ist.

Die elektronischen Zeugnisse aber, könnten jederzeit verifiziert werden. Ein Plus fü...

Peter Z.
2 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Von mir aus sofort!!

Ich fürchte aber, das scheitert an einer anderen Bedingung, welche für Arbeitszeugnisse (noch) gilt: diese müssen so gestaltet sein, dass sie das "berufliche Fortkommen" des AN nicht behindern. In der (analogen) Praxis hiess das u.a., dass der AN Anspruch auf ein fehlerlos formuliertes und auf "anständigem" Papier ausge...

Marc F.
1 Bewertung

Schließen