09. August 2022

Urlaubstage vertraglich verfallen lassen?

hallo!
Immer wieder sehe ich in Verträgen, dass die Urlaubstage bis 31.03. des Folgejahres genommen werden müssen, sonst werden sie gestrichen.

Wir haben ein ähnliche Regelung für unsere dt. Tochtergesellschaft, weil es da erlaubt ist, aber laut CH Gesetz dürfen Ferientage nicht verfallen (also erst nach 5J).
Kann mich bitte einer aufklären, da solche Regelungen des Verfallens nur im oberen Mgt.-bereich eingepflegt werden.

Danke

4 Antworten

Akzeptiert durch Author

hallo, ja diese Regelung haben viel hinterlegt, gesetzlich gilt: In BGE 136 III 94 hat das Bundesgericht die Frage entschieden, dass nicht bezogene Ferienguthaben nach 5 Jahren verjähren.

nachzuweisen, welche Feri...

Salome S.
4 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Guten Morgen

Man kann die Verfall-Regelung zwar aufnehmen, aber verpflichtend ist sie nicht, denn die Ferientage verfallen dennoch erst nach 5 Jahren. Bei Ferienbezug werden immer erst die ältesten aufgebraucht, sodass es wohl gar nie zum effektiven Verfall kommt.
Das “gemeine” daran ist, dass die Rückstellungen für die Ferien mit dem aktuellen Gehalt, und nicht mit dem von vor 5 Jahren gemacht werden. Allein schon deswegen sollen die Füh...

Marcella S.
3 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Gemäss Art. 128 Ziff. 3 OR verjähren die Forderungen aus dem Arbeitsverhältnis von Arbeitnehmern nach 5 Jahren.
Mit dem oberen Management wird häufig ein höherer Ferienanspruch als der gesetzliche gemäss Art. 329a Abs. 1 OR vertraglich vereinbart. Wenn im gleichen Vertrag geregelt ist, dass der nicht bezogene Ferienanspruch am 31.03. des Folgejahres untergeht, dann kann sich dies nicht auf den gesetzlichen, sondern kann sich dies nur auf den über-gesetzlichen Anspruch beziehen. Und der kann dann tatsächlich, wie vertraglich vereinbart, verfallen, der gesetz...

Ronald B.
0 Bewertungen

Schließen