23. November 2021

Wie regelt ihr Bonus und Mutterschaft?

Wir fragen uns, ob wir die gesetzlich entschädigte Mutterschaft von 14 Wochen zu 100% in die Bonusberechnung (Geschäftsergebnisbonus) einfliessen lassen sollen oder ob wir argumentieren sollen (Signalwirkung!), dass die 14 Wochen dem ausschliesslichen Fokus auf das Kind dienen sollen und deshalb diese Zeit bei der Bonusberechnung auch entfällt. Zusätzlich: Gibt es eine Pflicht, die ersten acht Wochen des MU (gesetzlich obligatorisches Beschäftigungsverbot für die Mutter) anders zu beurteilen als die restlichen sechs?

1 Antwort

Akzeptiert durch Author

Wir haben die Mutterschaftszeit für die Bonusberechnung jeweils ausgeschlossen. Sie war während dieser Zeit nicht für das Unternehmen tätig und hat während dieser Zeit auch keine Leistungen erbracht. Dieses Umsetzen haben wir auch bei ...

ChristineMichèle T.
1 Bewertung

Schließen