28. Januar 2021

Sperrfrist bei firmenseitig vorzeitiger Pensionierung?

Was passiert, wenn ein Mitarbeiter erkrankt, dem im Rahmen einer Restrukturierung gekündigt wurde, bzw. wird er vorzeitig pensioniert (nach Sozialplan) - kommt dann auch in diesem Fall die Sperrfrist zum Tragen und der Austritt verschiebt sich?

3 Antworten

Akzeptiert durch Author

Eine interessante Frage, welche ich leider nicht beantworten kann. Gerne teile ich aber meine Denkweise dazu.

Die Verschiebung des Austrittsdatums hat ja als Hintergrund, dass der Mitarbeitende Zeit bekommen soll um eine neue Stelle zu finden. Bei der nachfolgenden Pensionierung ist ja per se keine Stellensuche mehr nötig, das Einkommen gesichert. Somit würde ich ein Verschieben verneinen.

Alternativen:

A: Es ver...

Peter Z.
0 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Kündigungsfrist verlängert sich nach Gesetz, wenn der Mitarbeiter nach einer Arbeitgeberkündigung unverschuldet krank wird oder einen Unfall hat und die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist, hier gibt es keine Befreiung.

In der Praxis stellt sich eine Klausel bei Erstellung von Sozialplan, in Fälle von Krankheit Kür...

Cana K.
0 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Guten Tag

Grundsätzlich verlängert sich die Kündigungsfrist immer, wenn der Mitarbeiter nach einer Arbeitgeberkündigung unverschuldet krank wird oder einen Unfall hat und die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist. Dies ist eine teilzwingende Bestimmung des Gesetzes, die nur zugunsten des Arbeitnehmers abgeändert werden kann (Art. 336c OR). In Ihrem Fall wird es darauf ankommen, was im Sozialplan steht. Ich kenne Sozialpläne, die gerade bei älteren Mitarbeiter...

Roy L.
1 Bewertung

Schließen