28. September 2021

Schlusssatz Arbeitszeugnis bei fristloser Kündigung?

Einem Mitarbeitenden mussten wir wegen längerer unerlaubter Abwesenheit kündigen. Wie formuliere ich dies im Schlusssatz? Eine Begründung finde ich nicht zwingend, da keine Straftat vorliegt.

Vorschlag: Wir sahen uns gezwungen, das Arbeitsverhältnis mit X.Y. per sofort aufzulösen.

Vielen Dank für euren Input.

3 Antworten

Akzeptiert durch Author

Wir hatten im ZGP Arbeitsrechtskolloquium diese Frage diskutiert. Wenn jemand nicht mehr zur Arbeit erscheint, so ist dies als einseitige Kündigung zu verstehen und das Arbeitsverhältnis wird per sofort aufgelöst. Lohn gegen Arbeit war die Begründ...

Peter Z.
1 Bewertung
Akzeptiert durch Author

Wenn die Kündigung nicht auf Ende eines Monats erfolgt, kann einfach das Datum eingefügt werden, z.B. “Das Arbeitsverhältnis w...

Ruth P.
2 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Die Formulierung weist darauf hin, dass das Arbeitsverhältnis fristlos aufgelöst wurde - zutreffend? Dann stellt sich aber die Frage, ob es sich um eine einmalige “längere unerlaubte Abwesenheit” handelte. Fall ja wirft das aber die Frage auf, ob eine fristlose Kündigung zulässig gewesen wäre.

Falls...

Marc F.
3 Bewertungen

Schließen