04. Januar 2022

Regelung Lohnfortzahlung bei NBU beim alten AG?

Hallo liebes Netzwerk, habe folgenden Fall und somit die Frage an euch:

Wir habe per 1.1.22 eine neue MA eingestellt, welche im Dezemeber 2021 beim alten AG einen NBU hatte und somit vorläufig bis 12.01.22 unfallbedingt arbeitsunfähig ist. Nun meine Frage wie ist die Lohnzahlung geregelt. Sie erhält das Taggeld von der alten Unfallversicherung. Wie zahlen wir ihr den Lohn normal 100% gemäss internem Reglement? Sie könnte auch im Homeoffice arbeiten, Listen erstellen, Einführungen via Teams etc. Ich freue mich auf eure Antworten.

1 Antwort

Die gesetzliche Regelung in OR Art. 324a Abs. 1 lautet: «Wird der Arbeitnehmer aus Gründen, die in seiner Person liegen, wie Krankheit, Unfall, Erfüllung gesetzlicher Pflichten oder Ausübung eines öffentlichen Amtes, ohne sein Verschulden an der Arbeitsleistung verhindert, so hat ihm der Arbeitgeber für eine beschränkte Zeit den darauf entfallenden Lohn zu entrichten, samt einer angemessenen Vergütung für ausfallenden Naturallohn, sofern das Arbeitsverhältnis mehr als drei Monate gedauert hat oder für mehr als drei Monate eingegangen ist.» Bei Anwendung dieser gesetzlichen Bestimmung würde es bedeuten, dass bei einem unbefristeten Vertrag mit Probezeit oder einer an...

Cana K.
1 Bewertung

Da es unfair wäre, mehr als 100% Lohn zu erhalten, würde ich

a) mit der MA sprechen und ihr

b) mitteilen, dass ihr die Differenz zw. NBU (80% des alten Lohnes) und neuem Lohn bis 12.01.22 zahlt ...

Reto L.
0 Bewertungen

Schließen