11. März 2021

Kündigung?

Wir haben einen älteren MA, welchee bei uns seit ca 15 Jahren als Leiter Buchhaltung tätig ist.

Der VG sowie auch andere MA sind unzufrieden mit ihm und wollen uns daher von ihm trennen. Da er schon länger dabei ist, wollen wir ihn nicht einfach vor der Türe stellen, sondern ihn auch nach der Kündigung unterstützen. Ich sehe verschiedene Optionen:

1. Ordentliche Kündigung mit 3 Monaten KÜ-Frist

Risiko für AG: MA wird krank und die Kü-Frist verlängert sich

+ MA muss nicht mit Einstelltagen rechnen

2. Aufhebungsvereinbarung

Risiko für AN: MA muss mit Einstelltagen rechnen

+ keine Verlängerung der KÜ-Frist

3. Mündliche Kündigung
Wir sprechen die Kündigung mündlich aus und geben dem MA zeit, sich neu zu orienteieren und innerhalb 3 Monaten selber zu kündigen.

Risiko: MA wird krank (Sperrfrist)

+ Falls MA nichts neues findet, muss er mit Einstelltagen rechenn.

Wir haben mal diese Optionen angeschaut. Habt ihr noch weitere? Wie geht ihr vor? Wir können wir dem MA weiter entgegenkommen (z.B. mit Kostenbeteiligung Outplacement, 2 Monatsgehalte zusätzlich auszahlen etc.).

Ich freue mich über eure Antworten.

4 Antworten

Akzeptiert durch Author

Guten Tag

Hier kurz ein paar Anmerkungen meinerseits zu den 3 Varianten.

Kündigung durch den AG:

Da es sich offenbar um einen älteren Mitarbeiter mit relativ vielen Dienstjahren handelt, ist bei der Kündigung aufzupassen, dass diese nicht missbräuchlich ist. Namentlich ist der Mitarbeiter vorab über die Kündigung zu informieren, zu konsultieren und man sollte nach milderen Lösungen suchen, bevor man kündigt. Sonst besteht das Risiko, dass die Kündigung missbräuchlich sein könnte. Eine Aufhebungsvereinbarung würde dieses Problem lösen.

Zu beachten ist auch, dass der Mitarbeiter das Arbeitsverhältnis bis zu 180 Tage verlängern kann, zumal er schon so lange angestellt ist.

Aufhebungsvereinbarung:

Wenn in der Aufhebungsvereinbarung steht, dass die Beendigung des Arbeitsverhältnisses auf Anlass des Arbeitgebers erfolgte und er mind. die vertraglich vereinbarte Kündigungsfr...

Roy L.
2 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

3. mündliche Kündigung: hier gilt- die Kündigung wurde ausgesprochen auch mündlich gültig!
Outplacement etc. würde ich dem MA anbieten, wenn er dies in Anspruch nimmt dann kann er zB....

Feride Z.
0 Bewertungen

Weshalb sucht ihr nicht das Gespräch und versucht, in dabei zu unterstützen, eine neue Stelle zu finden? Ich würde mit ihm sprechen und ihm mitteilen, dass die Firma mittelfristig keine weitere Zusammenarbeit sieht, ihr aber zusammen für ihn eine Lösung sucht, zum Beispiel, indem er in ein Outplacement darf, während er noch angestellt ist. Ihr könntet ihm zum...

Ruth P.
1 Bewertung

Schließen