27. Januar 2022

Kündigung vor Stellenantritt - Kostenübernahme?

Wir haben im November einen neuen Mitarbeiter eingestellt, der eigentlich am 3. Januar starten wollte. Er hat dann kurz vor Weihnachten mitgeteilt, dass sein bisheriger Arbeitgeber darauf bestünde, dass er bis Ende Januar arbeiten müsse. Wir haben das Startdatum auf den 1. Februar geändert und er hat im Januar an ein paar Einführungsworkshops per Zoom teilgenommen. Nun hat er gestern mitgeteilt, dass er doch nicht antreten werde da ihm sein bisheriger Arbeitgeber ein besseres Angebot gemacht habe.

Gibt es irgend eine Möglichkeit, dass wir gewisse Kosten welche wegen den Umständen entstanden sind, auf ihn abwälzen können?

4 Antworten

Akzeptiert durch Author

Ich habe diese Fragestellung auch schon gehabt und fragte im www.

Ein Artikel beschreibt dies gut - aber von Sicht AN - dies ka...

Reto L.
2 Bewertungen
Akzeptiert durch Author

Die Möglichkeit Kosten zu verrechnen besteht. Entweder Pauschal 1⁄4 eines Monatslohns oder nachweislich effektive Kosten. Anspruch muss innert 30 Tagen gestellt werden.

Rechtlich möglich, heisst nicht immer wirtschaftlich sinnvoll. Deshalb würde ich die eventuellen Auslagen von Euch dem möglichen Schaden des Images als Arbeitgeber gegenüber stelle...

Madlen K.
3 Bewertungen

Gesetzlich könntet ihr was rausholen. Doch der Aufwand und eure Nerven sind es nicht wert. Glaubt mir das, wir hatten dieses Thema auch schon öfters. Da die potentiellen AN ihren VG’s dann mitteilen, das...

Tekyeli C.
2 Bewertungen

Schließen